Roman Gerber

Klarinette

Den alten Wörtern leih ich neue Zier, Verwende neu, was schon so oft verwandt. Neu steigt die alte Sonne stets, wenn’s tagt. Neu meine Liebe Altgesagtes sagt.

William Shakespeare

Auszeichnungen

  • 2008, 2009, Preise auf Bundesebene bei „Jugend musiziert“
  • Juni 2013 Verleihung des Kunstpreises „Musik 2013“ der Stadt Gersthofen

Roman Gerber erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von neun Jahren bei Stefan Komarek an der städtischen Musikschule Starnberg.
Ab Oktober 2007 nahm er das Jungstudium bei Professor Ulf Rodenhäuser, ehemaliger Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker, an der Hochschule für Musik und Theater in München auf.
Mit dem Wintersemester 2010 begann Roman Gerber sein Studium in der renommierten Klarinettenklasse von Professorin Sabine Meyer und Professor Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck und schloss es im Sommer 2016 mit Bestnote im „Master of Music“ ab. Anschließend wurde er als Konzertexamist bei Professor Rupert Wachter an der Hochschule für Musik und Theater aufgenommen.

Sein Repertoire umfasst die frühen Klarinettenwerke des Spätbarock bis hin zu Kompositionen, die für ihn geschrieben wurden. Gerade die Verquickung von Altem und Neuem liegt ihm sehr am Herzen; ebenso aber auch die einzelnen Instrumente der Klarinettenfamilie zu präsentieren.
Roman Gerbers besonderes Augenmerk liegt auf der vergessenen Bassettklarinette — das adäquate Instrument für das Klarinettenkonzert von W. A. Mozart.

Schon während seines Studiums führten ihn Konzertreisen durch Europa, wo er auch selbst Meisterkurse unterrichtete.

Stipendiaten-Übersicht